APSC mit 12mm am Mittag

Heute ging es auf Testtour mit einem neuen 12 mm Objektiv, das ich wenige Tage zuvor gekauft hatte. An meiner APSC Kamera sind das umgerechnet 18 mm.

Das manuelle Objektiv ist bei waagrechter Ausrichtung in X- und Y-Richtung nahezu verzeichnungsfrei. Stimmt die Fokussierung, sind die Bilder schön scharf. Dadurch ergibt sich ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Besonders geeignet ist das Objektiv für die Landschafts- und Architekturfotografie.

Meine Tour führte mich zunächst hinauf zur Rieder-Alpe. Über zahlreiche Stufen gelangte ich hinunter nach Neumummen. Am Rand der Häuser querte ich einen kleinen Bach und stieg hinauf nach Schwanden. Ettensberg links liegen lassend erreichte erreichte ich kurz darauf ein Stück oberhalb des Ortes die Bildkapelle. Von dort folgte ich dem Glatweg hinauf zum Mittag. Ab der Abzweigung zur Alpe Oberberg ist das letzte Stück ein Teerweg.

Nach der Gipfelrast stieg ich über die Alpe Schwanden, die Mittag-Alpe und die Mittelstation der Mittagbahn hinunter Richtung Steigbachtal. Kurz vor der Bachquerung bog ich zur Alpe Hochried ab und gelangte von dort über einen Steig nach Immenstadt.