Von Thalkirchdorf auf den Klammen

Auf dieser wunderschönen ca. 4-stündigen Wanderung überwand ich auf 11,4 km 757 Höhenmeter.

Ich parkte mein Fahrrad am Dorfhaus in Thalkirchdorf. Von dort lief ich nach Westen ,neben einem kleinen Sträßchen, Richtung Osterdorf und Konstanzer. Vor der zweiten Bachquerung bog ich nach rechts auf einen Alpweg ab. Dieser brachte mich rasch hinauf zu einer ersten Hütte. Diese ließ ich links liegen. Weiter steil ansteigend gelangte ich auf dem Wirtschaftsweg zu einer nächsten Wiese. Von dort waren es nur noch wenige Minuten auf einem Fußweg zur Kuhschwand-Alpe. Ein wenig oberhalb stand ein Wegweiser mitten auf der Wiese vor der Schaffner-Alpe. Davor erkannte ich einen abzweigenden Wiesenweg, dem ich zum Waldrand folgte. Im Wald konnte ich mich auf einem serpentinenreichen Steig relativ gemütlich den steilen Hang hinauf zum Gipfel schrauben. Ich genoss den Blumenreichtum im Angesicht der Nagelfluhkette. Westwärts wanderte ich bis zum Waldrand. Auf dem Anstiegsweg kehrte ich ins Tal zurück.

Bei der Kuhschwand-Alpe legte ich eine erfrischende Rast ein.